Quartiersmanagement Mariannenplatz - Berlin

Repair Café von Frauen für Frauen - Hilfe zur Selbsthilfe (Aktionsfonds)

Repair Café als Raum, in dem sich Frauen frei von Geschlechterverhältnissen und -erwartungen zum Lernen und Lehren, zum Basteln und Ausprobieren, zum Werkeln und Austauschen treffen können. Nach dem Konzept der niederländischen Stiftung Repair Café treffen sich speziell Frauen zum Reparieren defekter Gebrauchsgegenstände. Sie sind die Reparateurinnen - und nicht Männer, wie häufig in der Repair-Szene, die die technischen Reparaturen übernehmen.
Die Teilnehmerinnen bringen defekte Gegenstände wie Staubsauger, Küchengeräte, Laptops, Lampen, Spielsachen, Kleidung, Musikanlagen, Handys etc. mit, für die sie Reparaturhilfe benötigen. Ehrenamtliche Expertinnen geben technisch versierte Anleitung und Hilfe zum Reparieren. Ziel von Veranstaltenden und Teilnehmenden ist es, die Nutzungsdauer der Dinge zu erhöhen, so einen Neukauf zu vermeiden und der Wegwerfgesellschaft nachhaltig entgegen zu wirken.

Was geschieht im Repair Café?

In angenehmer Atmosphäre mit Buffetverköstigung soll gemeinsam geschraubt, genäht, gelötet und geleimt werden. Expertinnen leisten hierbei Hilfe zur Selbsthilfe und befähigen die Besucherinnen des Cafés, die Funktion der Geräte und Dinge zu verstehen, den Defekt zu erkennen und weitestgehend selbst zu reparieren. Durch gemeinsames Reparieren wird das Bewusstsein für die Wertigkeit von Produkten und die Belastung der Umwelt durch steigende Produktion, Wachstum und Konsum geschärft. Somit wird die Lebensdauer von liebgewonnenen Geräten verlängert. Dies schont Ressourcen und den Geldbeutel. Der Fokus liegt auf der Hilfe zur Selbsthilfe und der persönlichen Weiterentwicklung der Teilnehmerinnen und Helferinnen und nicht darauf, eine kostenlose Dienstleistung anzubieten.

Das Repair Café bietet zudem Kontakt- und Vernetzungsmöglichkeiten und fördert gute Nachbar*innenschaft. Die Teilnehmenden erfahren um die Fähigkeiten ihrer Nachbarinnen, was gegenseitige Hilfeleistungen auch weitreichender ermöglicht und fördert.

Das Repair Café Angebot wurde an drei Terminen als Auftakt durchgeführt und gezielt im Kiez beworben. Das Angebot wurde durch Lebensmittelspenden von Bioläden als auch Materialspenden vom Kiezgewerbe unterstützt. In Kooperation mit dem Frauenzentrum Schokofabrik wird ab November 2017 regelmäßig jeden zweiten Donnerstag des Monats ein Repair Café angeboten. Das Frauenzentrum stellt dabei den Raum (Seminarraum in der Naunynstrasse 72) bzw. Innenhof zur Verfügung, unterstützt bei der Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit sowie Abrechnung.

Projektdaten


Zielgruppe
Alle Kiezbewohnerinnen

Ziele
  • regelmäßiger Raum für Vernetzung der Anwohnerinnen
  • gute Nachbarinnenschaft wird gefördert
  • die Hilfsbereitschaft der Anwohnerinnen steigt
  • Informationen über Fähigkeiten ihrer Nachbarinnen werden ausgetauscht

Zeitraum
Juli bis Oktober (13. Juli, 14. September, 12. Oktober) 2017

Veranstaltungsort
Frauenzentrum Schokofabrik e. V.,
Naunynstr. 72, 10997 Berlin

Fördersumme

1.020,00 €

Kooperationspartner

„Kraut & Rüben Naturkost“ (Oranienstrasse 15), „BioCompany“ (Skalitzer Strasse 127)