Quartiersmanagement Mariannenplatz - Berlin

Einmal um den Block – Erzählcafé im AWO Begegnungszentrum

Laternen- und Adventswerkstatt für Väter und Kinder

Liebe Väter und liebe Kinder,

es darf wieder gewerkelt werden. Unsere Offene Werkstatt öffnet ihre Pforten und das Werkzeug wartet, darauf benutzt zu werden. St. Martin und die Adventszeit stehen vor der Tür. Um gut ausgerüstet für anstehende Laternenumzüge zu sein, habt Ihr die Möglichkeit eine Laterne zu fertigen. Für die Kleinsten unter Euch gibt es auch eine einfachere Variante aus Käseschachtel und Pergament. Auch Kerzenhalter, Anhänger für den Weihnachtsbaum oder ein Wikingerschach für darunter sind vorstellbar.

Natürlich darf Mann und Kind sich auch in persönlichen Projekten verwirklichen. Eurer Kreativität sollen dabei keine Grenzen gesetzt sein, deshalb bitte ich bei Anmeldung um einen kurzen Hinweis zum angestrebten Werkstück. Begleitend wird es Punsch und Lebkuchen zur Einstimmung auf die Adventszeit geben!

Dieses Angebot ist kostenfrei, Spenden werden gern entgegen genommen.


Jetzt anmelden!
bis zum 19.11.2019 unter
info@vater-kind.org


Stadtspaziergang Berliner Mauerweg

Einladung zum Fachtag – „GEFLOHEN, TRAUMATISIERT UND WIE WEITER?"

13. November 2019, 09:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V. Urbanstr. 21, 10961 Berlin

Die Zahl der Geflüchteten mit traumatischen Erlebnissen ist groß und stellt unsere Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Das ist einer Studie zum gesundheitlichen Zustand von Schutzsuchenden aus den wichtigsten Herkunftsländern Syrien, Afghanistan und dem Irak von 2018 zu entnehmen.

Therapeutische Angebote, insbesondere muttersprachliche, gibt es jedoch viel zu wenige. Entlastend können daneben aber auch Gesprächsgruppen, die Begleitung durch Freiwillige zum Beispiel in Patenschaften oder die Unterstützung in Form von Selbsthilfegruppen sein.In den Fokus gerückt werden dabei auch Begegnungsorte in der Nachbarschaft, in denen Geflüchtete andocken, Beziehungen knüpfen und Heimat finden. Die Fachtagung wird die Herausforderungen der Traumatisierungen zunächst in Fachreferaten darstellen und anschließend in fünf Workshops zu den nachstehenden Themenbereichen vertiefen.

Einen Überblick über den Programmablauf erhalten Sie im hier.

Der neue Integrationskurs der A&QUA gGmbH – Es gibt noch freie Plätze!

Seit August haben Geflüchtete und Asylsuchende, auch solche mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung, kostenlosen Zugang zu Berufssprachkursen nach DeuFöV. Folgende Kurse werden angeboten:

·       Integrationskurse (BAMF)

·       Berufssprachkurse (DeuFö/BAMF)

·       Deutsch & Berufsorientierung für Migrant*innen bis 27 Jahre (ESF-Programm: AiS)

·       Berufliche Grundlagen & integrierte Deutsch-Förderung (ESF-Programm: QvB)


Einzige Einschränkungen

·       Einreise vor dem 01.08.2019

·       Aufenthaltsgestattung seit 3 Monaten gültig; Duldung seit 6 Monaten gültig

·       Erwerbsfähigkeit oder Betreuung von nicht-schulpflichtigen Kindern

·       Asylsuchende und Geduldete aus sicheren Herkunftsländern sind ausgeschlossen. Das sind alle EU-Staaten, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Ghana, Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro, Senegal und Serbien


Mehr Informationen findet ihr auf dieser Webseite.

Offenes, kostenloses Zirkusangebot von CABUWAZI

Einführung in das öffentliche Haushaltswesen der Bezirke für Gremienvertreter und Bürger

Mittwoch, 13. November, 18.00 - 20.00 Uhr Ort: Seminarraum des Kommunalpolitischen Bildungswerk Berlin e.V., Paul-Lincke-Ufer 8b, 10999 Berlin. Referentin: Petra Dittmeyer, Oberamtsrätin

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Gremien außerhalb der Bezirksverordnetenversammlungen und an interessierte Bürger. Sie vermittelt allgemeine Grundlagen des Haushaltswesens und erklärt, wie man einen Haushaltsplan liest. Die Teilnehmer erhalten Hinweise, wie sie sich auch ohne die Zugriffrechte der Bezirksverordneten darüber informieren können, wie das Bezirksamt mit den Haushaltsmitteln umgeht.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung unter der Mailadresse info@kbb-berlin.de oder telefonisch unter 030-20 45 09 32.

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Monatsprogramm November im AWO Begegnungszentrum

Einladung der Sankt-Thomas-Gemeinde

Am Reformationstag, den 31. Oktober um 18 Uhr gibt es einen Gottesdienst mit der Kanzelrede von Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt. Im Anschluss an den Gottesdienst sind Sie zu einem Empfang eingeladen.

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Sankt Thomaskirche findet am 21. Dezember 2019 um 16 Uhr der Festgottesdienst statt. Die Predigt hält Bischof Dr. Christian Stäblein. Im Anschluss an den Gottesdienst wird die neue Ausstellung: „eins–getrennt–vereint“ eröffnet.

Wegen des dreißigjährigen Jubiläums des Mauerfalls und des 150. Geburtstages unserer Kirche wird viele weitere Veranstaltungen geben. Bitte informieren Sie sich auf unsere Homepage http://www.stthomas-berlin.de/www.stthomas-berlin.de. Sie sind herzlich willkommen!

Mit freundlichen Grüßen, Pfarrerin Friederike von Kirchbach

Aktuelle Veranstaltungen im AWO Begenungszentrum

Flyer zum Download

AUSSERDEM:

Dienstag, 12.11.2019 von 14:00 -16:00 Uhr Erzähl-Café mit der Schreibgruppe „Rund um den Block“ Ort: AWO Begegnungszentrum, Café, EG

unter Leitung von Katharina Ludwig und mit musikalischer Begleitung von Wolfgang Bradler am Akkordeon. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Abt. Stadtteil- und Seniorenangebote.  

BSR Zukunftsdialog im November

Das Kinderrechte-Filmfestival von kijufi e.V.

Dieses Jahr im November findet wieder das Kinderrechte-Filmfestival von kijufi e.V. statt, auf dem Kinderrechtsfilme von Kindern gezeigt werden. Auf dem Filmfestival erhalten die Filmemacher*innen eine Urkunde mit einer Jurybewertung durch eine Kinderjury.

Das Kinderrechte-Filmfestival sucht Kinder von 9-14 Jahren, die Lust haben in einer Kinderjury Filme von anderen Kindern anzuschauen und auszuzeichnen. Alle interessierten Kinder sind zum Sichtungsworkshop (Kinderjury) eingeladen, den das Kinder- und Jugend-Beteiligungsbüro Friedrichshain-Kreuzberg als Kooperationspartner durchführt.

Donnerstag, 17. Oktober 2019 von 10-15 Uhr im Kinder- und Jugend-Beteiligungsbüro
Anmeldung bitte per Mail an bella.gurevich@kijufi.de oder Telefon: (030) 60 98 86 55.  

Tanzprojekt für Kinder und Erwachsene "Les Sols"

Foto Workshops für Mädchen

Im FOTO WORKSHOP können Mädchen ab 8 Jahren an vier Terminen spielerisch erfahren, gute Fotos zu machen, das perfekte Selfie zu kreieren und mit Licht zu malen. Die Workshops finden statt im Mädchenladen von loyal e. V., sind kostenlos und können unabhängig voneinander besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach vorbeikommen.

Ort: Mädchenladen von loyal e. V., Reichenberger Str. 21, 10999 Berlin. Informationen

Für Rückfragen stehe wir zur Verfügung unter bichler@gfhf.eu

Informationen finden Sie auch hier sowie auf facebook.


Themen des FOTO WORKSHOP sind:

DEIN SELFIE

Donnerstag, 26. September 2019, 16:30 – 20 Uhr

Wie mache ich ein gutes Selfie? Wie mache ich super Fotos von mir oder anderen? Was ist ein Selfie, was ein Porträt? Spielerisch lernen wir, wie wir uns vor und hinter der Kamera bewegen.

FOTOREISE Donnerstag, 10. Oktober 2019, 16:30 – 20 Uhr

Wir gehen auf Entdeckungsreise und erkunden unsere Umgebung mit dem Fotoapparat. Wir suchen gute Motive, die wir festhalten können. Gemeinsam wählen wir die Ergebnisse aus und schauen, wie wir sie mit Bildbearbeitung noch besser machen können.

FOTODISKO Donnerstag, 24. Oktober 2019, 16:30 – 20 Uhr

Tanzen, Musik und Spaß! Wie können wir eine Party fotografieren, wenn sich alle beim Tanzen schnell bewegen? Wie können wir faszinierende Bilder machen, wenn es dunkel ist? Wir lernen, mit Licht zu malen.

TRAUMFOTO Donnerstag, 31. Oktober 2019, 16:30 – 20 Uhr

Was ist Dein Lieblingsfoto? Was wolltest Du schon immer mal fotografieren? Wie können wir das auf ein Foto bringen, von dem wir träumen? Gemeinsam finden wir Ideen für Bilder und wandeln sie in ausdrucksstarke Fotografien um.

   

Theterprojekt "We For Future" für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren

HANDMADE KREATIVBASAR am 1. Advent – jetzt anmelden!

Liebe Kolleg*innen, Initiativen, Akteur*innen, Nachbar*innen, Kreative,

alternativ zu allen kommerziellen Weihnachtsmärkten veranstalten wir am 1. Dezember 2019 zum 3. Mal einen nicht kommerziellen HANDMADE KREATIVBASAR AUS DEM KIEZ.

Wir laden wieder ALLE Vereine, Einzelpersonen und/oder Gruppen, die sich kreativ und/oder künstlerisch betätigen, ihre Kunstwerke/Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren. Tische werden kostenfrei bereitgestellt. Für Stimmung und das leibliche Wohl wird gesorgt.

Bitte sendet den Anmeldebogen bis zum 4.11.2019, ausgefüllt an uns zurück per Email oder Post und gerne persönlich zu unseren Öffnungszeiten.

Das goldene Herbstfest jährt sich

Das bereits dritte Herbstfest im Mariannenkiez stand auch 2019 wieder im spätsommerlichen Glanz. Im Degewo-Innenhof in der Naunynstraße kamen Kiezakteure und -projekte mit Nachbar*innen zusammen. Auch in diesem Jahr wurde das beliebte Stadtteilfest von Kotti e.V. und dem Stadtteilzentrum Familiengarten organisiert. Während im Vorjahr noch Fördermittel des Programms Soziale Stadt im Rahmen der Maßnahme "Willkommen Marianne" zur Verfügung standen, erfolgte die Finanzierung diesmal durch Kotti e.V., da das genannte Projekt im Dezember 2018 ausgelaufen ist.

Hier Weiterlesen…

Eure Projektidee für den Margot-Friedländer-Preis 2020

Mit dem Margot-Friedländer-Preis werden seit 2014 junge Menschen aufgerufen, sich mit dem Holocaust, seiner Überlieferung und Zeugenschaft in interaktiven Projekten auseinanderzusetzen und sich gegen heutige Formen von Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung einzusetzen.  

Wir möchten Euch herzlich einladen, Eure Projektidee für den Margot-Friedländer-Preis 2020 bis zum 11. November 2019 einzureichen.

Bewerbt Euch bis zum Einsendeschluss zusammen mit einer Projektgruppe und reicht eine Projektidee ein, die im ersten Halbjahr 2020 mit dem Preisgeld von bis zu 5.000 Euro umsetzbar ist. Ihr erhaltet von uns außerdem eine ausführliche pädagogische Begleitung in Form von Seminaren, Beratung und Vernetzung. In diesem Jahr haben wir die große Ehre, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel als Laudatorin auf der Preisverleihung begrüßen zu dürfen.  

Die Teilnahmebedingungen des Preises findet Ihr unter: www.schwarzkopf-stiftung.de. Eure Projektidee könnt Ihr direkt in unserem Onlineformular einreichen. Gerne beraten wir Euch telefonisch (030-7262 195 38) oder per Mail (E.Spicker@schwarzkopf-stiftung.de) zur Ausschreibung.

Download Flyer

Starke Eltern – Starke Kinder – Der Elternkurs im Familienzentrum Adalbertstraße

#machs einfach – der Leitungswasserwerbefilm

A tip: tap hat sich gefragt: Warum greifen die Deutschen zum Durstlöschen zur Flasche, wo es doch die leckere, plastikfreie und günstige Alternative aus dem Hahn gibt? Einer der Hauptgründe ist das Marketing der Flaschenfirmen. In der Fernsehwerbung, online und in den sozialen Medien wird suggeriert, dass Flaschenwasser eine besondere Frische, Qualität und viele Mineralien besitzt. Die Flaschen werden geschickt als gesunder Lifestyle vermarktet. Das Image von Leitungswasser verliert dabei. A tip: tap ändert das!

Mit dem Leitungswasserwerbefilm schlagen sie die Flaschenwasserfirmen mit ihren eigenen Marketingwaffen. Den Film gibts jetzt auf YouTap, Facebook und Instagram zu sehen und soll zum Einfach machen animieren. So viele Menschen wie möglich sollen mit dem Film erreicht werden und mit der #machseinfach Challenge zum Umstieg auf Leitungswasser animiert werden.


A tip: tap will diesen Sommer eine Welle an Leitungswasserfans auslösen und die Menschen zum Umstieg bringen. So werden gemeinsam unnötige Ressourcen, Energie und einen riesigen Berg Plastikmüll gespart und die Wasserwende geschafft. 

Ausstellungseröffnung „Dach über Kopf! Wohnraumfragen in Friedrichshain und Kreuzberg“ am 8. August

Am Donnerstag, 8. August um 19 Uhr eröffnet das FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum die neue Wechselausstellung „Dach über Kopf! Wohnraumfragen in Friedrichshain und Kreuzberg“ im Museumsgarten und der 2. Etage.  Die Laufzeit endet am 3. November 2019.

Eröffnung durch Clara Hermann, Bezirksstadträtin Friedrichshain-Kreuzberg. Der „Stadt unter Einfluss“-Chor präsentiert Stücke aus dem gleichnamigen Musical zum Thema „Mietenwahnsinn“ unter Leitung von Christiane Rösinger.

Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten des FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum.

Foto Führung jeden ersten Sonntag im Monat

Wir sind bunt und wir sind viele! #xhain5vor12

Stadtbewegung e.V. sucht Engagierte im Kiez

Der gemeinnützigen Verein Stadtbewegung e.V. sucht engagierte Menschen für Sport- und Bewegungsgruppen in der Nachbarschaft. Alle die Lust haben, eine Gruppe zu koordinieren oder anzuleiten können sich hierzu bei dem Verein melden. Er hilft dann bei allen Fragen und wenn notwendig mit Fortbildung, Begleitung, Ausstattung, Kommunikation, Aufwandsentschädigung, Vertretungsmöglichkeiten etc.


Weitere Infos und Ansprechpartner unter: https://stadtbewegung.de/kiez  

Theater-, Tanz-, Gesangs- und Sprach-Workshops in der gelben Villa

Ihr zeigt euer Talent gerne vor Publikum auf einer Bühne?

 

Wir suchen Teilnehmer für unsere Kooperation mit die gelbe Villa. Für die Theater-, Tanz-, Gesangs- oder auch Sprach-Workshop-Reihen werden Jugendliche zwischen 12-16 Jahren gesucht!

Jeden Dienstag um 15.30 Uhr könnt ihr euch in der gelben Villa auf der Wilhelmshöhe 10, 10965 Berlin, zusammenfinden und für die Endaufführung, die im Juni nächsten Jahres stattfinden wird, proben.

Anmelden könnt ihr euch ganz einfach unter foyer@die-gelbe-villa.de oder telefonisch unter 030 7676 5021.

Wohnungstausch – Ihr Weg zum neuen Zuhause

Grundsätzlich kann jeder Mieter und jede Mieterin einer der sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften die aktuelle Wohnung gegen eine andere vermietete Wohnung bei den sechs Landeseigenen tauschen. Das Besondere dabei: Die jeweiligen Nettokaltmieten beider Wohnungen bleiben unverändert.

Alle Informationen zum Wohnungstausch bei den Landeseigenen hier.

Flyer als PDF-Download hier.

Boxen am Moritzplatz

Unterstützungsaufruf: Alpha-Bündnis Friedrichshain-Kreuzberg